Mittwochsregatta-Training in der WVM

27. Mai 2020
bahn

Normalerweise verteilen sich unsere Mittwochs-Segler gleichermaßen auf die Veranstaltungen in Möltenort und in der Schwentine.
Corona-bedingt finden diese Wettfahrten allerdings noch nicht statt.

Ähnlich wie bei der Fahrt um das Blaue Band der WVM verabredeten sich daher ein paar eifrige Mönkeberger Regattasegler per WhatsApp-Gruppe zur gemeinsamen Mittwochsausfahrt am 27.05.2020.

Solange die "offiziellen" Mittwochsregatten in Möltenort bzw. in der Schwentine nicht wieder starten, werden wir das wiederholen.

Ihr seid alle herzlich willkommen!

Start ist um 18 Uhr vor der WVM Außenmole. Die Bahn umfasst 5,3 Meilen. (siehe links)

Meldung, sowie die "Siegerehrung" erfolgten kontaktlos per WhatsApp-Gruppe

oder per E-Mail an webmaster@wvm-online.de

 

Ergebnis 1. Wettfahrt vom 27.05.2020

Boot

505er

Mr. Biber

Bonita

Krausbock

Lagertha

Dragon Lady

Canta Libre

Mawingu

gesegelte Zeit

0.53.09

0.59.00

1.02.54

1.05.39

1.03.34

1.07.01

1.07.37

1.08.00

berechnete Zeit

0.55.57

0.56.11

0.57.42

0.59.09

1.00.51

1.02.38

1.03.12

1.04.46

Terminabsagen

27. Mai 2020

in einer a. o. Vorstandssitzung am 20.05.2020 (Telefonkonferenz) wurden wichtige Termin-Entscheidungen für die WVM angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie getroffen:

  • Die Monatsversammlung am 10.06.2020 (letzte Monatsversammlung vor der Sommerpause) fällt aus.
  • Das Hafenfest am 15. und 16.08.2020 fällt aus. Als Ersatz wird eine größere Feier zum Absegeln am 26.09.2020 geplant.
  • Die Regatten Folkeboot und Albin-Express am 05. und 06.09.2020 werden abgesagt.
  • Des Weiteren teilte der Jugendwart mit, dass die Kreisjugendmeisterschaften am 12. und 13.09.2020 bereits abgesagt wurden.

Folgende Veranstaltungen werden unter Corona-Bedingungen stattfinden:

  • 24-Std-Regatta am 04. und 05.07.2020 (Zieleinlauf Mönkeberg ohne örtliche Siegerehrung).
  • Motorboottour am 29. und 30.08.2020 und das
  • Absegeln und Abmotoren am 26.09.2020 (geplant wird eine erweiterte Feier als Ersatz für das ausgefallene Hafenfest).

Das Vereinsheim und die Terrasse konnten am 20.05.2020 unter Corona-bedingten Einschränkungen (Einhaltung des ausgelegten Hygienekonzeptes.) wieder geöffnet werden.

Der Vorstand bittet die Mitglieder der WVM um Verständnis für die getroffenen Entscheidung, die im Interesse der Gesundheit aller Mitglieder der WVM notwendig waren.

Der Vorstand

Eröffnung der Wassersportsaison 2020 ohne offizielle Flaggenparade

10. Mai 2020Manfred Baxmann
flaggen

(Archivbild)

Corona-bedingt, wird die Wassersportsaison ausnahmsweise ohne offizielle Flaggenparade eröffnet. Der Hafenmeister hat am Vormittag des 10.05.2020 den Stander und die Flaggen am Flaggenmast gesetzt und damit die Wassersportsaison 2020 eröffnet. Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern der WVM und den Gästen - trotz der Corona-bedingten Einschränkungen - eine schöne Saison 2020 mit möglichst wenig Sturm und Starkwind sowie immer ausreichend Wasser unter dem Kiel.

 

Mönkeberg, den 10.05.2020

Der Vorstand

Abslippen mit Hindernissen

02. Mai 2020
winterlager

Das Abslippen am 9. Mai ist für die meisten Boote erfolgreich abgeschlossen worden. Wir bedauern alle den Vorfall mit der "Fixe Nixe" und hoffen auf einen glücklichen Wiedereinstieg in das schönste Hobby der Welt für Familie Demitz. 

Ein großer Dank gilt dem umsichtigen Verhalten des Takelmeisterteams um Ralph Berg, der in dieser aussergewöhnlichen Zeit einen regelkonformen Ablauf geplant, eine routinierte Durchführung ermöglicht und auch in der aussergewöhnlichsten Stresssituation die Ruhe bewahrte, und so für uns alle das Zuwasserlassen unserer Boote ermöglichte.

Das Stellen der Masten wird ebenso umsichtig durch unser Hafenwartteam um Marc Schweers behelfsweise ausgeführt. Unsere beiden Hafenmeister bleiben geschützt und werden uns in der weiteren Saison sicherlich ihre wertvollen Dienste wieder zunehmend anbieten dürfen.

Himmelfahrt darf kommen...

Die Liste mit den verbindlichen Uhrzeiten könnt ihr hier herunter laden: Slipliste Frühjahr 2020

Stellen von Masten in 2020

02. Mai 2020
masten

Regeln beim Stellen von Masten und zur Bedienung des Mastenkrans im Sportboothafen Mönkeberg

1. Bei Nutzung des Mastenkrans ist grundsätzlich darauf zu achten, dass

  • an Bord nur Personen desselben Hausstands und eine weitere Person sich aufhalten, und dass
  • die Regelungen zur Infektionsvorbeugung, insbesondere das Abstandsgebot eingehalten werden.

2. Die Nutzung des Mastenkrans mit der Handkurbel ist für alle Nutzer des Sportboothafens Mönkeberg zulässig. Die Handkurbel liegt im Vorraum des Vereinsheimes und sie ist nach Gebrauch zurückzubringen.

3. Dem Hafenmeisterteam ist das Mitwirken am Masten stellen Corona-bedingt untersagt worden, da beide Hafenmeister der Risikogruppe zuzuordnen sind.

4. Die elektrische Winsch darf nur nach Einweisung und mit Genehmigung des Vorstandes genutzt werden. Dank der Unterstützung einiger Freiwilliger können wir den Mastenkran von Sonntag bis Mittwoch zwischen 9 und 19 Uhr durchgehend besetzen und am Donnerstag ab 16 Uhr, so dass alle die Möglichkeit haben ihre Boote schnell segelfertig zu machen. Wir beginnen am Sonntag um 8 Uhr und haben schon Termine bis ca. 10:30 Uhr vergeben. Am Sonntag sind also noch Kapazitäten. Auch an den weiteren Tagen gibt es schon Terminvereinbarungen jedoch sind hier auch noch ausreichend freie Zeiten vorhanden.
Also meldet Euch gerne per WhatsApp oder telefonisch (0172/4523263-Marc Schweers) mit Terminwünschen bei mir. Am Sonntag versuchen wir auch gerne ohne Voranmeldung einen geregelten Ablauf hinzubekommen, um möglichst viele Masten setzen zu können.

5. Die Masten dürfen nicht auf dem Strandweg fertig gemacht werden. Dafür muss das Winterlager oder nach vorheriger Absprache die Brücke genutzt werden.

Manfred Baxmann

1. Vorsitzender

Marc Schweers

Hafenwart

Eingeschränkte Öffnung des Hafens ab 04.05.2020

02. Mai 2020
Hafen

Die coronabedingte Sperrung aller Sportboothäfen in Schleswig-Holstein endet mit dem 3.5.2020.

Der Sportboothafen Mönkeberg wird daher ab 04.Mai 2020 unter folgenden Einschränkungen für den Sportbootverkehr geöffnet:

Kontaktbeschränkungen.

Der Aufenthalt im Hafen ist nur allein, in Begleitung von im selben Haushalt lebenden Personen und einer weiteren Person gestattet. Kontakte zu anderen als den in Satz 1 genannten Personen sind auf ein absolut notwendiges Minimum zu reduzieren und es ist, wo immer möglich, ein Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten. Die Regeln zur Husten- und Nießhygiene sind einzuhalten.

Ein- und Auslaufen

Das Ein- und Auslaufen ist gestattet.

Stegbenutzung

Der Aufenthalt auf den Stegen, ist auf das Nötigste zu beschränken, d.h. die Stege dürfen nur zum Erreichen und Verlassen der Boote auf kürzestem Weg und ohne Unterbrechungen betreten werden. Die Benutzung von Mund-Nase-Bedeckungen wird empfohlen.

Strom und Wasser

Strom- und Wasser ist an den Stegen verfügbar.

Sanitäranlagen

Die Sanitäranlagen des Vereinsheims sind tagsüber (von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang) geöffnet. Duschen und Gemeinschaftsräume bleiben geschlossen.

Übernachten

Das Übernachten auf den Booten ist gestattet, wenn diese über geeignete Sanitäreinrichtungen verfügen.

Gastlieger

Gastlieger haben sich rechtzeitig telefonisch beim Hafenmeister (+49 160 92308925) anzumelden. Das Liegegeld ist in bar in einem verschlossenen Umschlag in den Briefkasten am Juliusturm zu entrichten.

weitere Regelungen

Für das Abslippen, die Benutzung des Mastenkranes und das Segeltraining der Jugendgruppe werden gesonderte Regelung bekanntgegeben.

Unsportliches Verhalten verdient Disqualifizierung

01. Mai 2020
svsh

Aus aktuellem Anlass hat Jan-Dirk Tenge 1. Vorsitzender des SVSH einen Appell an alle Segler gerichtet: 

Appell des SVSH-Vorsitzenden

Öffnung des Hafens und Kranen der Boote

29. April 2020

Nach heutigem Beschluss der Landesregierung dürfen Sportboothäfen unter bestimmten Auflagen zum 4.5.2020 wieder geöffnet werden. Auch das Kranen von Booten wird wieder erlaubt.

Der erweiterte Vorstand arbeitet mit Hochdruck an einem Konzept für die Öffnung des Sportboothafen und an einem regelkonformen Ablauf für das Abslippen am 9.5.2020 und das anschließende Maststellen.

Sobald dieses fest steht, wird es an dieser Stelle und per Rundmail veröffentlicht.

Nutzer des Winterlagers sollten rechtzeitig sicherstellen, dass ihr Boot bereits am Abend des 8.5.2020 kranfertig ist. Über individuelle Uhrzeiten und den genauen Ablauf wird informiert, sobald der Plan steht.

 

Parkplätze am Winterlager gesperrt

01. April 2020
winterlager

Um die Besucher- und Spaziergängeranzahl am Strand und auf dem Fördewanderweg zu reduzieren, haben die Gemeinden Mönkeberg und Heikendorf beschlossen, alle strandnahen Parkplätze ab dem 03.04.2020 zu sperren.

 

Von der Sperrung sind auch die Parkplätze entlang der Straße zu unserem Winterlager betroffen.

 

Da der Winterlagerplatz derzeit nur wenig freie Fläche zum Abstellen von Fahrzeugen bietet, werden alle Mönkeberger gebeten, den Platz nach Möglichkeit zu Fuß oder mit dem Fahrrad anzusteuern. Auswärtige Mitglieder haben die Möglichkeit, ihr Fahrzeug für die Dauer der Winterlagerarbeiten auf den vereinseigenen Parkplätzen am Ernestienenweg zu parken.

 

Auf dem Winterlager ist es extrem wichtig, dass die Regeln zur virusbedingten Kontaktsperre eingehalten werden. Hier ist jeder Einzelne gefragt, die entsprechenden Vorgaben der Landesregierung zum Wohle der Allgemeinheit einzuhalten.

 

Das bedeutet konkret:
- Nicht mehr als 2 Personen an bzw. auf einem Boot.
- Ein Mindestabstand von 2 Metern ist einzuhalten.
- Auf keinen Fall dürfen sich Grüppchen von mehr als 2 Personen zum "Klönschnack" oder zum gemeinsamen Arbeiten bilden.

Die Polizei hat angekündigt, die Einhaltung der Regeln engmaschig zu kontrollieren.

Hafen Arbeitsdienstlisten Frühjahr 2020

18. März 2020
Hafenarbeit

Aufgrund der aktuellen Situation sind alle Arbeitsdienste bis zum 19.04. ausgesetzt.

Schließung des Vereinsheimes wg. Coronavirus

15. März 2020Manfred Baxmann
haus

Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat entschieden, dass Zusammenkünfte in Sportvereinen in der Zeit ab dem 16. März 2020 einzustellen sind.

Aus diesem Grund wird das Vereinsheim der WVM vom 16. März 2020 bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

 

 

Manfred Baxmann

1.Vorsitzender

Bernd Käding

2.Vorsitzender

Etatplan 2020 zum Download

24. Februar 2020Jan Löhndorf | Vereinsleben

Ab sofort steht der Jahresabschluß 2019 und der Etatplan 2020 im Internen Bereich zum Download bereit. Also bitte anmelden.

Der etwas längere Strandspaziergang oder das Mädchen, das auszog, den Mond zu retten

16. Februar 2020Andreas Bock
Mond

Es sollte nur ein kurzer Spaziergang zum Strand werden. „Sturm gucken“ war das Motto. Orkan „Sabine“ fegte gerade über Mönkeberg und wir beschlossen mal schnell zu schauen, wie der Sturm denn so am Hafen tobte.

Also machten Birgit, Birte und ich uns auf den Weg die Stubenrauchstraße hinunter zum Wasser. Am Hafen angekommen bot sich eigentlich ein relativ ruhiges, wenig spektakuläres Bild. Sturm ja, aber das sind wir ja eigentlich gewohnt, hier an der Küste. Als dann aber eine stärkere Bö einfiel, gab es aus Richtung Jollensteg ein ungewohntes Geräusch. Bei näherem Hinschauen entdeckten wir eine der Kugelabdeckungen unserer Stegbeleuchtung, die im aufgewühlten Wasser des Hafens auf und ab tanzte.

Welle für Welle ging es erst unter dem Zugang zum Außensteg hindurch und dann die Küste entlang Richtung Kitzeberg. Jeden Moment konnte eine Welle die Lampenkugel mit Wasser füllen und zum Versinken bringen, aber der Jagdinstinkt von Birte war geweckt. Also ging es Minute für Minute im heulenden Wind immer weiter den Strand entlang, immer auf Höhe der wogenden Plexiglaskugel. Langsam wurde es dunkel und die Kugel wirkte auf dem Wasser wie ein abgestürzter Mond. Endlich nach deutlich über einer Stunde „Strandspaziergang“ kam der Mond bei seinen Schwimmübungen der Küste wieder näher und tanzte alsbald in der Brandung vor der alten Kitzeberger Dampferbrücke. Jetzt wurde es Birte zu bunt und wenige Augenblicke später stand sie bis zu den Knien im eiskalten Fördewasser, einen tropfnassen Mond im Arm. Welch abhärtende Wirkung doch so ein einjähriger Auslandsaufendhalt in Norwegen haben kann.... Die nahen Außenplätze des Restaurants „Kiekut“ wurden für das Entsanden und Trocknen der Füße genutzt und bald war Birte wieder warm und sturmfest eingepackt.

Der Rückmarsch mit der Trophäe begann und trotz heftigen Gegenwinds und bedrohlich knackender Bäume längs des Weges erreichten wir unbeschadet das Vereinsheim der WVM. Zum Glück hatte ich den Zugangschip eingesteckt. Die Lampenabdeckung hatte Sturz, Seefahrt und Rückweg völlig ohne Beschädigung überstanden und wartet jetzt vor dem Schwarzen Brett auf fleißige Elektrikerhände, um wieder den angestammten Platz im Hafen zu finden.

 

Andreas Bock

 

P.S.: Bei der Mondaufnahme in dunkler Nacht hat die Taschenlampenfunktion eines Handys eine entscheidende Rolle gespielt. Die eigentliche Glühlampe der Stegbeleuchtung hatte die Seereise ja nicht mit angetreten, außerdem wäre das Kabel wohl etwas zu kurz für die Strecke bis zum Kitzeberger Strand gewesen.

Birte

Eisarsch-Double

20. Januar 2020
Eisarschsieger 2020
Guter Wind - guter Vorsprung

Am 19.1. wurde bei strahlendem Sonnenschein zum 11. Mal die Möltenorter Eisarschregatta ausgetragen. Das sonnige Wetter lockte über 10 mutige Segler und zahlreiche Schaulustige auf die Hauptmole der MSK Möltenort. In 9 Läufen mit je 4 Optis wurden die Sieger auf einer Bahn im Südhafen ermittelt. Mit 4 Laufsiegen konnte Gorch Stegen die Konkurrenz auf Distanz halten und den 5. Sieg bei dieser Eisarschregatta für die WVM einfahren. Ein besonderes "Schmankerl" war der Live-Kommentar von Kai Ermoneit, der mit fachlichem Verstand, bester Menschenkenntnis und viel Humor die Regatten für die Zusauer zu einem Erlebnis machte. Die Segler hatten dabei eher weniger zu lachen...

Am 2.2. rief die Schwentine zur 25sten Austragung ihrer Eisarschregatta. Der allgemeinen Einladung von Marc Schweers an die WVM-Wettsegler ist dann nur Gorch Stegen gefolgt. Aber wir wurden mit sonnigem Wetter und einer frischen westlichen Brise verwöhnt - ganz ungewohnt nach dem Schmuddelwetter der letzten Wochen. In Vorläufen, Hoffnungslauf und Finale wurde der Sieger ermittelt. Ungewohnt ein Start vor dem Wind gegen die Schwentineströmung. Im Finale musste Gorch die drei Konkurrenten vor der Leetonne voebeiziehen lassen. Die bessere Positionierung erlaubte jedoch eine enge Tonnenrundung. Die dadurch errungene Führung wurde auf der Zielkreuz mit enger Deckung verteidigt. Damit geht der erste Eintrag in dieser langen Siegerliste an die WVM.

  • 19.1.2020 und 2.2.2020 Optisegeln ab 25 Jahre
  • "Spaßregatta" 11. Möltenorter Eisarschregatta und 25ster Schwentine-Eisarsch

erfolgreicher Basteltag der Jugendgruppe

19. Dezember 2019Gorch Stegen | Jugend
Geschwister Röver
  • Am 12. Januar von 10 bis 15 Uhr werkelten die Jugendlichen und viele freiwillige Helfer im Vereinsheim. Segeltaschen und Holzboote wurden unter Anleitung von mit viel Fantasie und Geschick erstellt. Glücklich gingen alle Jugendlichen mit ihren Taschen und Booten nach hause, wie hier die Geschwister Ylvie, Femke und Lennart Paschold. Ein Dankeschön an Schultz-Segel für die vielen Persenningstoffe. Die alten Großsegel der Vereinsynglinge "Hein" und "Christa" sind jetzt zu neuem Leben verewigt...

Fortschritt Hafenarbeitsdienst

13. November 2019
1

Hier ein paar Impressionen über den Arbeitsfortschritt zur Erneuerung des Übergangs zum Aussensteg.

Das Material ist inzwischen angekommen, so dass mit dem nächsten Arbeitsdienst bereits mit dem Wiederaufbau begonnen werden kann.


2

0

0

0

0

0

0

Erfolgreiches Aufslippen 2019

22. Oktober 2019Jan Löhndorf
Kran

Das Aufslippen begann Freitag pünktlich um 11 Uhr. Viele Helfer waren anwedend und konnten beim Zurechtstellen der Böcke und beim Anlaschen der Boote tatkräftig mit anpacken. Gewohnt ruhig und souverän leiten Ralph Berg und Peter Willers die Abläufe auf dem Winterplatz. Natürlich ist jeder Eigner ein wenig angespannt, ob das Boot die Saison schadlos überstanden hat und sicher auf dem Bock zu stehen kommt. Dann können auch mal 4 Leinen das Boot festhalten und 3 Einweiser dem Kranführer Zeichen geben, hauptsache 2 behalten die Übersicht...

 

Jeder hilft jedem, und jedem wird geholfen.

 

Am Samstag zog der starke Wind bereits in der Nacht durch, so dass schon mit dem Sonnenaufgang das Aufslippen fortgesetzt werden konnte. Es ging zügig voran - auch wenn immer einige stundenlang auf der Förde warten mussten und von leichter Seekrankheit übermannt wurden - und um 18.30 Uhr kurz nach Sonnenuntergang wurde als letzte Slippgang der Jugendponton an Land gehievt.

 

Jetzt folgt die Winterarbeit...

 

Vielen Dank an alle Arbeitsdienste und die unzähligen freiwilligen Helfer.

7 Mann 8 Meinungen
2
Aufstellen, Abwaschen, Aushelfen
3
4
5
6
7
9
11
Welches Boot ist untergegangen ???

Antrag Sommerliegeplatz 2020

17. Oktober 2019Jan Löhndorf
Sommerliegeplatz

Ab sofort konnt ihr hier den Antrag für den Sommerliegeplatz 2020 herunterladen. Meldefrist ist der 01.11.2019

Liegeplatz Sommer 2020

Auch der Antrag für Strandliegeplätze 2020 kann ab sofort hier herunter geladen werden. Meldefrist hierfür ist der 01.01.2020

Strandliegeplatz (Jollen) 2020

 

Beim Postversand bitte darauf achten, dass dieser NICHT per Einschreiben erfolgt!

Wassersport-Vereingung Mönkeberg e.V.

Strandweg 14

24248 Mönkeberg

Natürlich können die Anträge auch jederzeit persönlich im Vereinsheim abgegeben, oder einfach in den Briefkasten neben der Eingangstür geworfen werfen.

Winterlager Anmeldung

12. September 2019Sören Rohweder | Winterlager
Winterlager ist viel Arbeit

Ehrenamtliches Engagement ist nicht immer mit Ehre verbunden, die einem entgegen gebracht wird. Und so fiel es mir nach 5 Jahren, in denen ich die Software für die Winterlager-Anmeldung entwickelt und betreut habe, schwer diese fit zu machen für die kommenden Jahre.

Deswegen hatte ich zwischenzeitlich eine Übergangslösung erstellt, die nur die Daten online einsammelt und dann unserem Takelmeister per Mail zukommen lässt.

Es nagte aber an mir, dass ich schon so viel Zeit in den letzten Jahren investiert hatte, dass ich mich überwunden habe und die Software wieder das macht was sie soll und auch die nächsten Jahre das machen wird.

Auf den ersten Blick ist es trivial, was die Software für die meisten Mitglieder macht:

Daten einsammeln und eine Mail senden.

Aber hinter den Kulissen passiert mehr:

  • Liste der Anfragen für den Takelmeister als Download
  • Benachrichtigungssystem für angenommene und abgelehnte Anträge
  • Abrechnungssystem für den Kassenwart mit rechtzeitigem Versenden der SEPA-Mails
    • Erstellen von Rechnungen als PDF, die an die Mails angehängt werden.
  • Vereinfachung der Abrechnung der Sommerliegeplätze für den Kassenwart

All diese Funktionen müssen gepflegt werden und z.T. regelmäßig aktualisiert werden. Das macht viel Arbeit und diese hat zuletzte zu viel Zeit in Anspruch genommen.

Wer sich schon einmal für den Winter 2019-2020 angemeldet hat, tue dies bitte nochmal, dafür gibt es dann auch eine Bestätigungsmail wie in den letzten Jahren.

An dieser Stelle möchte ich gerne einmal allen anderen ehrenamtlich Tätigen danken für die viele Arbeit, die sich sich machen, und die Zeit, die sie dafür aufwenden.

Tl,dr; Die Anmeldungen für das Winterlager bitte einmal erneut vornehmen, der Aufwand war recht groß und es ist nicht rechtzeitig fertig geworden.

Hafenfest

26. August 2019Gorch Stegen
Hafenfestpokal
Hafenfest

Das Hafenfest 2019 übertraf alle Erwartungen: Wetter bestens, Stimmung super, Beteiligung grandios.

Unsere neue Festwartin Susa Sprang hatte alles perfekt vorbereitet mit ihrem langjährig eingespielten Helferteam. Das Entenrennen für die Jüngsten war ein guter Einstieg in das Vereinsleben.

Am Samstag begannen 41 Jugendliche mit dem Aufbau der Jollen für die Wettfahrten um die alljährliche Vereinsmeisterschaft, die in drei spannenden Rennen auf zwei Bahnen ausgesegelt wurde. Wir gratulieren unseren diesjährigen Jugendvereinsmeistern Frode und Jarne Stegen (420er), Tobi Hollenbach (Laser Radial),Lasse Bock (Laser), Malik Humeida (Spalsh), Kaya Röver (RS-Tera), Maxi Reuner (Opti-Racer) und Aurelius Mussmann (Opti-Newcomer).

Als willkommene Abkühlung wurde das Entern der TINA und Aufblasen einer Rettungsinsel zum Highlight: 40 jugendliche Räuber versenkten erst die TINA und dann die Rettungsinsel. Aber alle kehrten unversehrt ans Land zurück...

Die anschließende Elternregatta entschied Regattatrainer Jörg Giesler mit seinem Schwiegervater Eberhard an der Pinne im 420er für sich.

Zur abendlichen Feier mit Live-Musik bis zwei Uhr nachts war die Partymeile prall gefüllt...

Der Sonntag begann mit einer feierlichen Taufe während des Hafengottesdienstes durch Pastor Anderson.

Im Anschluss begaben sich 17 Boote bei leichtem und drehendem östlichen Wind auf eine Dreiecksbahn vor unserem Hafen. Den Sieg um den Hafenfestpokal bei dieser Yardstickregatta ersegelte die schnelle Albin Express "Expelliarmus" von Birgit und Andreas Bock.

Unser erster Vorsitzender Manfred Baxmann fasste beim Abschluss des Hafenfestes zusammen: "Unser Jubiläumsfest von 2018 wurde in diesem Jahr klar in den Schatten gestellt !" Nur - wo bitte gab es an diesem Wochenende überhaupt Schatten ?

Segelcamp Borgwedel

13. August 2019Gorch Stegen
Stürmische Segeltage in Borgwedel

In der letzten Ferienwoche veranstaltete die WVM-Jugendgruppe zum fünften Mal das Segelcamp in Borgwedel an der Großen Breite der Schlei. Über 20 jugendliche Nachwuchssegler auf allen Jollen vom Opti bis zum 505er trainierten erfolgreich ihre Segelkenntnisse. Und sogar 3 Eltern reisten zur Begleitung auf ihren großen Segel-Yachten an. Stürmische Winde forderten zwei Masten und einige Segellatten und die Rückführung war auch für die seegängigen Yachten ein hartes Stück Arbeit. Aber Spaß hat es allen gemacht. Ein ausführlicher Bericht folgt in nächsten Bulleye.

  • 7.-11.8.2019
  • 4 Optis, 4 Teras, 4 Splash, 2 Laser , 2 420er, ein 505er, 3 Schlauchboote und drei Yachten in Borgwedel.

Freiwillige Hilfe gesucht

04. Juli 2019Jan Löhndorf
Hilfe zum hafenfest

Unsere neue Festwartin Susanne Sprang sucht noch freiwillige Helfer für das Hafenfest.

Wer Lust und Zeit für eine der folgenden Aufgaben hat, bitte bei Susanne melden per Mail:

fahrten (at) wvm-online.de 

 

Aufräumen, 1 Person von 00:00 Uhr bis 02:00 Uhr

Grill am Sonntag, 1 Person von 11:00 Uhr bis 15 Uhr

Bier&Softdriks am Sonntag, 1 Person von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr 

Wein/Sekt/Aperol am Samstag, 2 Personen von 21:00 Uhr bis 02:00 Uhr

Gummientenlauf am Samstag, 1 Person von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Fischstand am Sonntag, 1 Person von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Gästesegeln zur Kieler Woche

26. Juni 2019 | Vereinsleben Regatta

Volles Haus beim Gästesegeln

"Wenn das Wetter mitspielt, dann wollen alle mitsegeln", war die Vermutung vom Organisationsleiter Ronald Senser zum diesjährigen Gästesegeln bei der Kieler Woche. Und Wind und Wetter waren gut. 12 Yachten aus unserer WVM standen bereit, um den Binnenseglenr die Größe der Kieler Förde zu zeigen. Und Siegfried Latki begrüßte mit seinen einleitenden Worten als Vorsitzender des Kreisseglerverbandes viel Prominenz. Erstmalig dabei unsere neue mönkeberger Bürgermeisterin Hilla Mersmann, die mit ihrem Ehemann aber "noch" sicher überdacht auf einem Motorboot über die Förde geschippert wurde. Silke Ehrich als "Kraft für Alles" beim Seglerverband S-H durfte ihre Kräfte an der Winsch eines Seglers beweisen. Und auch bei dem Preetzer Segelclub holten sich Jugend- und Regattawart noch letzte Tipps für die erstmalige Ausrichtung der Kreisjugendmeisterschaft auf dem Lanker See gleich nach den Sommerferien. Eine runde Veranstaltung, denn nach dem Segeln hatte unser Hausteam um Jürgen Krause bereits ein Matjesessen im Vereinsheim vorbereitet. Bei strahlender Abendsonne konnten mit einem "Sundowner" noch viele Geschichten auf unser Sonnenterrasse ausgetauscht werden. 

  • Mittwoch 26.6.2019
  • Binnen trifft Buten

 

Wellenschlag im Hafen

12. Juni 2019Jan Löhndorf | Hafen
Schaden

Gestern Abend kam es durch starken Wellenschlag zu Schäden an mehreren Schiffen und an den Steganlagen in unserem Hafen. 

Bitte prüft kurzfristig eure Schiffe auf Schäden und meldet dem Vorstand Schäden, die ihr an Vereinseigentum festgestellt habt.

Als Verursacher wird ein schnell vorbeifahrendes Schiff verdächtigt, dessen AIS-Signal von Vereinsmitgliedern gesichert wurde. Es wurde bereits eine Anzeige bei der Wasserschutzpolizei erstattet.

Die Vorgangsnummer ist 356542/19 . Alle Schäden und ggf. Augenzeugen bitte melden unter: kiel.wsprv (at) polizei.landsh.de 

Bei Schadensmeldungen bitte folgende Daten angeben: Name des Bootes, Liegeplatz-Nr., Länge und Breite, Tiefgang und Leistung der Hauptmaschiene in PS, Name und Adresse des Geschädigten, Geburtsdatum und Geburtsort.

 

Auf der heutigen Monatsversammlung wird das weitere Vorgehen beraten. Also bitte zahlreich erscheinen. 

Passwort vergessen

30. Mai 2019 | Vereinsleben
Passwort vergessen funktioniert wieder

Nein, die Redakteure haben nicht ihr Passwort für die Website vergessen. Aber Benutzern der Seite passiert das immer wieder. Hier soll über die Passwort vergessen Funktion möglichst einfach abhilfe geschaffen werden. Leider ist die Funktion durch ein technisches Problem die letzten Tage inaktiv gewesen. D.h. es wurde die E-Mail mit dem entsprechenden Link nicht versendet.

Dies funktioniert jetzt aber wieder.

Das Team der WVM-Website wünscht allen eine schöne Saison.

Ansegeln mit Rekordbeteiligung

13. Mai 2019Gorch Stegen
Frode auf Mr. Biber
Siegerehrung
TINA4

Am 11. Mai bei kühlem Nordwind aber herrlichem Sonnenschein konnte Manfred Baxmann vom Juliusturm herab vor den gut gelaunten Vereinsmitgliedern die neue Saison 2019 eröffnen. Im Anschluss starteten 20 Boote zur Ansegelregatta. Angeführt von Thies Lienau im Motorboot segelten die 19 Yachten zwei Runden auf der Innenförde um die Wette. Ansegler des Jahres 2019 wurde Frode Stegen auf seiner Albin Express "Mr. Biber". Beim abschließenden Grillbuffet konnte die Siegerehrung in der Maisonne vor dem Vereinsheim ausgetragen werden. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und ein Dank an alle Teilnehmer. 

Nächster Termin: Himmelfahrt mit der Wettfahrt um das Blaue Band

Gruppe 1: Yardstick ab 104

1. Paltz "Mr.Biber" (Albin Express) Frode, Jarne und Vinka Stegen - Ansegler der WVM 2019

2. Platz "Alix" (Albin Express) Rolf Stapelfeld

2. Platz "La Bonita" Susanne Neufeld und Olaf Hornig

3. Platz "Krausbock" (Accent 26) Jürgen Krause

 

Gruppe 2: Yardstick bis 103

1. Platz "TINA 4" (X-119) Gorch Stegen

2. Platz "Emmi" (X-99) Ole Gebhard

3. Platz "Solid X" (X-362) Meike und Marc Schweers

Endlich Abslippen 

26. April 2019
Wann bin ich dran ?
Cetus war die erste
Blue Balli war zu schwer
Mr. Biber am Haken
Allemann
Monstertrecker

Am Freitag wurde der große Kran schon um 14 Uhr aufgebaut. Nach einigen Telefonaten konnte Takelmeister Ralph Berg auch einen Kranführer auftrieben, so dass ab 17 Uhr mit dem Abslippen richtig begonnen wurde. Nach dem Durchzug einer Gewitterfront am Vormittag beruhigte sich das Wetter. Mit viel Ruhe und Routine konnten schon fast ein Drittel der Boote am Freitag abgeslippt werden. Die "Cetus" war die Erste im Wasser. 

Am Samstag ging es bei bedecktem, aber ruhigem Wetter zügig voran, weil die Rangierwege von den schon geslippten Hänger-Booten komplett frei waren. Bereits am frühen Nachmittag war das Slippen erfolgreich abgeschlossen. Leider bleiben auch in diesem Jahr einige Boote unfreiwillig an Land... 

Für alle übrigen gilt: Ausrüsten, Aufriggen, Auslaufen !

Am 11.5. ist das Ansegeln mit einer Rekordbeteiligung bei der Ansegelregatta.

 Du bist mit dabei !

 

Ein paar Impressionen anbei...

 

Ein Dank an alle Helfer und das tolle Team des Takelmeisters.

Kentertraining aus 10 Metern Höhe

27. Januar 2019Gorch Stegen | Jugend Führerschein
Opti mit 10

Kurz vor dem Versenken mit 10 Jugendlichen...

Abflug

Am 27. Januar trafen sich über 50 begeisterte Nachwuchssegler und Trainer zum alljährlichen Kentertraining in der Uni Schwimmhalle Kiel. Mit 2 Optis und einer Tera-Jolle wurde gekentert, was das Zeug hielt. Und die Optis mussten eine ganze Menge aushalten... Mit der Rekordbesetzung von 10 Jugendlichen wurde die "White Pearl" versenkt. Auf der Tera Jolle zeigte Tilman Röver dem (überwiegend weiblichen) Segelnachwuchs, wie Mann elegant die noch nicht durchgekenterte Jolle überspringt und ohne nass zu werden, wieder aufrichten kann. Elegant! Bademeister Willi war heute ausnehmend guter Laune und öffnete den 10er Sprungturm. Mehr als 10 ganz Mutige sprangen in die Tiefe... Mein Mut reichte nur für 2 mal 5 Meter. Aber das zählt wohl nicht. Beim abschließenden Kuchenbuffet zeigten die Nachwuchssegler erneut ihre ganze Klasse und Lotte Wulff wurde zur Kenter-Königin 2019 ernannt. Als "Erstkenterin" bewältigte sie alle Aufgaben, bis ein Bauchklatscher vom 5er ihr und den Trainern kurzfristig die Luft klaute. Aber alles wurde gut! Die Saison kann beginnen!

Team Kentertraining

Freiwilliger Arbeitsdienst

21. Januar 2019Jan Löhndorf | Vereinsleben Hafen
Geschwister Röver

Nach den zwei schweren Sturmfluten Anfang Januar war der Schrecken groß. Wir mussten gleich zweimal hilflos mit ansehen, wie der alte Übergang zur neuen Außenmole überspült wurde und sich im Seegang nach und nach von den Pfählen riss und begann aufzuschwimmen.
Zum Glück hat er sich nach dem Ablaufen des Wassers wieder an seinen alten Platz gelegt und lässt sich mit einer Notreparatur noch einmal für die kommende Saison ertüchtigen.
Bereits am 12. Januar begannen die Arbeiten bei trübem Wetter mit einem kleinen Team freiwilliger Helfer, die unter Leitung von Gerd Teegen kräftig anpackten. Heute ging es bei bestem Winterwetter weiter. Der Steg wurde stabilisiert und mit Stahlwinkeln vor erneutem Aufschwimmen gesichert. Außerdem wurde das zerborstene Geländer wiederhergestellt.

Wie geht es weiter? Wer möchte helfen?

  • Am nächsten Samstag (26. Januar). Wer Zeit hat, gerne ab 10:00 Uhr kommen und mit anpacken.
     
  • Am kommenden Mittwoch (23. Januar) um 18:00 Uhr wird ein neues Arbeitsponton geliefert. Zum Abladen und Zuwasserbringen wird dringend Hilfe benötigt. Wer Zeit hat, bitte kommen.
    Wie heißt es so schön? Viele Hände schnelles Ende. 

Eisarschsegeln

20. Januar 2019Gorch Stegen | Vereinsleben
Eisarsch

Am 20.1. hat die MSK zum achten Mal die Eisarschregatta ausgerichtet. Nach den stürmischen Januartagen herrschte endlich klirrende Kälte bei strahlendem Sonnenschein. Eine erste dünne Eisschicht durchzog den Möltenorter Hafen, aber leider hauchte der Wind nur zart aus südwest. Unter sieben Konkurrenten (viele Bekannte der Mittwochswettfahrten) konnte ich nach vier Laufsiegen den Vorjahrestitel verteidigen und in die WVM entführen. So kann die Saison doch weitergehen... !

Hafen unter Wasser, Schäden an der Aussenmole, Freiwillige Arbeitsdienste erwünscht!

10. Januar 2019Gorch Stegen | Vereinsleben Hafen

Vergabe Fahrtenpreis 2018

05. Januar 2019Holger Stürck | Regatta
Vergabe

Hier geht es zur Online  Abstimmung oder im Vereinsheimer per Formular, bis zum 30.1.19  

Neue Website

27. Dezember 2018Sören Rohweder | Vereinsleben

Nach fünf Jahren war es mal wieder Zeit die Website der WVM zu relaunchen. Mit neuer Technik im Hintergrund wird das Erstellen neuer Inhalte einfacher und mit neuer Technik im Vordergrund sieht die Seite auch auf dem Mobiltelefon gut aus.

Als Redaktionssystem kommt das relativ neue, dafür mit modernster Technik entwickelte CMS Neos zum Einsatz. Aus dem bekannten und häufig eingesetzten TYPO3 hervorgegangen, bildet es heute den Kern für viele moderne Seiten.

Schlipsparade ohne Schlips

26. Dezember 2018 | Vereinsleben
Tradition verpflichtet...

Die Schlipsparade ist abgelöst, es lebe die Schlipsparade !

Am zweiten Weihnachtstag trafen sich 15 Vereinsmitglieder, um die Tradition der Schlipsparade aufrecht zu erhalten. Aber kein Teilnehmer trug mehr einen Schlips zum Abschneiden. Lustige Geschichten wurden von Uwe Jürgens vorgetragen, weniger weihnachtlich, aber deutlich anzüglicher und nicht weniger lustig als von Hein Tim.

Jugend Weihnachtsfeier

16. Dezember 2018Gorch Stegen | Jugend
Mr.Bulleye-Walter-Weihnachtsmann

Mr. Bulleye-Walter-Weihnachtsmann in Aktion

Weihnachten mit dem Wikingerboot...

Dank Klimaerwärmung und abschmelzendem Nordpol kam der Walter Weihnachtsmann experimentell statt Rentierschlitten mit einem selbsantreibenden Wikingerboot angefahren. Ein festlich geschmücktes Vereinsheim mit hell erleuchtetem Tannenbaum, einem reich gefüllten Mitbringbuffet und vielen Weihnachtsliedern begleitet von der Jugendtrainerin Birgit Harder bot den Rahmen für 45 überwiegend jugendliche Gäste, die vom Walter-Weihnachtsmann reich mit Wichtelpräsenten beschenkt wurden. Und bei musikalischen Einlagen zeigten die Jugendlichen, dass sie noch viel mehr als nur segeln können. 

Frohe Weihnachten allen Nachwuchsseglern und den vielen freiwilligen Helfern der WVM!

Helga kommt

14. Dezember 2018Gorch Stegen | Regatta
Women in red

Power-Frauen von rechts: Kerstin Visbek, Vinka Stegen, Susanne Neufeld, Kerstin Gatzke

Unsere 4 Regattafrauen melden sich für die WVM zum Helga-Cup an als Team "Kieler Sprodden".

Wir wünschen viel Erfolg und drücken die Daumen vom 13.-16. Juni 2019!

Der Helga-Cup zählt zu den Top-Ten-Regatta-Events in Deutschland. Über 90 reine Frauenteams melden für diese Einladungsregatta auf den Sportbootklassen J-70, J-80 und Seascape 24. In 3 Feldern mit je 6 Einheitsbooten werden in kurzen Up-and-down Wettfahrten an 4 Tagen die Siegerinnen ermittelt. Live-Act unter www.helgacup.de

(von rechts: Kerstin Visbek (WVM-Steuerfrau), Vinka Stegen, Susanne Neufeld, Kerstin Gatzke-SVK)

Vergabe der Strandliegeplätze 2019

09. Dezember 2018Gorch Stegen | Liegeplätze
damit jeder einen Liegeplatz bekommt...

damit jeder einen Liegeplatz bekommt...

Mit Beginn der neuen Saison wird die Vergabe der Strandliegeplätze neu geregelt. 

Die Anträge werden jetzt an unsere Liegeplatzobmänner Jörg Lehmann und Kai Habighorst gestellt und bearbeitet. Die Anträge können hier heruntergeladen werden. Bitte die Anträge bis zum 15. April 2019 an e-mail: liegeplatz@wvm-online.de senden oder per Fax 0431-231889 an die WVM-Geschäftsstelle. 

Wir möchten mit dieser Neuregelung die Liegeplatzvergabe einheitlich für Hafenlieger, Strandlieger und Winterlager anbieten. Bitte denkt an das rechtzeitige Ausfüllen der Anträge, damit wir allen Booten einen geeigneten Platz für das schönste Hobby der Welt zuweisen können.

Sommerliegeplatz 2019 Anmeldung

13. September 2018Sören Rohweder | Liegeplätze

Den Antrag für den Sommerliegeplatz 2019 findet Ihr unter folgendem Link.

Bitte herunterladen, ausfüllen und bis zum 1.11.2018 im Vereinsheim abgeben, oder per Post senden an:

 

Wassersport-Vereinigung Mönkeberg

Strandweg 14

24248 Mönkeberg

 

Auf Fax-Anmeldungen ist aus organisatorischen Gründen bitte zu verzichten.

Offene Stadt- und Flottenmeisterschaft Nordische Folkeboote

01. August 2018 | Regatta

Nach der erstmaligen erfolgreichen gemeinsamen Ausrichtung der Folkebootregatta mit den Albin expressen laden wir auch in dieser Saison 2019 wieder die Kieler Flotten der Folkeboote und Expressen am ersten Septemberwochenende in die WVM herzlich ein.

 

Ausschreibung

1. Bahn

Die Wettfahrten werden auf einer durch Regattatonnen definierten Bahn auf der Kieler Innenförde gesegelt. Die Anzahl und Kurse der einzelnen Wettfahrten werden auf der Steuermannbesprechung bekannt gegeben. Vorgesehen sind maximal 5 Wettfahrten.

Blaues Band an "Tärna"

"Mr.Biber" gewinnt Blaues Jugendband

"Mr.Biber" Sieger des Blauen Jugendbandes 2019

 

Himmelfahrtstour mit der Wettfahrt um das Blaue Band der WVM 2019

 

Die alljährliche Geschwadertour führte auch in diesem Jahr von Mönkeberg in die Schlei nach Arnis. Wir trafen uns am Donnerstag in aller Frühe um 9 Uhr vor dem Vereinsheim, um die Crews einzuteilen und letzte Einzelheiten gemäß Wetter und Wind zu besprechen. Bei böigem Südwind 5-7 startete die Wettfahrt um das "Blaue Band der WVM" im fliegenden Start direkt vor unserer Hafeneinfahrt. Die mutigsten unter Spi wurden mit einem wilden Ritt und dem Blauen Band belohnt. Fast alle der 14 Teilnehmeryachten erreichten Rekordgeschwindigkeiten.

Ergebnis Blaues Band:

Gruppe 1:

1.) Platz "Mr.Biber" Albin Express, Steuer"mann" Frode Stegen, Lenny Paschold, Matis Vahjen, Julian Hellmann (Sieger des Blauen Jugendbandes)

2.) Platz "Canta Libre" Sarah und Jan Löhndorf

3.) Platz "XoXo" WVM-Jugend

Gruppe 2:

1.) Platz "Tärna" Susanne Neufeld und Olaf Hornig (Sieger Blaues Band und Schleipokal)

2.) Platz "TINA 4" halbe Familie Stegen

3.) Platz "Lagertha" Arlette und Thomas Storjohann

In Arnis erwarten uns schon drei vorgereiste Motorbootcrews zum Grillen. Zur großen Preisverleihung kamen sogar noch Mönkeberger aufdem Landwege angereist.

Der Freitag beginnt bei den Heringstagen in Kappeln und endete mit einer zünftigen Wasserschlacht. Am Samstag auf dem Rückweg versuchten sich 23 ganz Mutige beim Wakeboarden in Damp. Abends feiern wir beim "Open ship" spontan an Bord der Vereinsfreunde, die am meisten Cola und Bier dabei hatten. Bei einem 13 gegen 13 Beach-Fußballspiel tobten sich alle herrlich aus. Ein 3:0 war eine klare Angelegenheit.

Sonntag am frühen Nachmittag kehrten alle Teilnehmer von einer erlebnisreichen Himmelfahrtstour zurück in den Mönkeberger Hafen. Fazit: Note 1.0 !

Infos zum Stand Außenmole

 Bis zum 1. Abslippen am 14. April 2018 werden wie geplant 2/3 des Außenstegs (ab Liegeplatz Nr. 20) nutzbar sein. Wasser und Strom stehen noch nicht zur Verfügung.

Der Stegbelag wird aufgebracht und der Übergang vom alten Stegzugang hergestellt

Der Stegbelag wird aufgebracht und der Übergang vom alten Stegzugang hergestellt

Wettfahrt um das Blaue Band 2020

Wer wird der nächste Sieger ?
Mr. Biber
Blauers Band
Canta Libre

Die Albin Express "Mr. Biber" von Frode und Jarne Stegen gewinnt das Blaue Band der WVM 2020 und das Blaue Jugendband.

2. Platz "Tärna" Susanne Neufeld undf Olaf Hornig

2. Platz Jugendband "Canta Libre", Jan Löhndorf mit Sarah und Jamie

Line honours "TINA 4" Restfamilie Stegen